Helmut Ernst

Dipl.-Ing. Maschinenbau, Energieexperte Wiederaufbau internationaler Kraftwerksprojekte, Oberursel

Es ist schon erstaunlich, dass bei einem Ereignis der Größenordnung von 9/11 so wenig zur Aufklärung des genauen Ablaufs geschehen ist, aber so viel zur Verhinderung einer lückenlosen Aufklärung durch hastige Beseitigung von Beweismaterial.

Der offizielle Untersuchungsbericht der US-Regierung bleibt Antworten auf viele entscheidende Fragen schuldig, wie zum Beispiel auf die Frage, wie es möglich ist, dass Stahl in großen Mengen geschmolzen wurde, obwohl dafür die Verbrennungstemperaturen von Kerosin oder von Büroeinrichtungen selbst unter idealen Brandbedingungen bei weitem nicht ausreichten.

Eine unabhängige Untersuchung von 9/11 durch Fachleute vieler Disziplinen gebietet nicht nur der gesunde Menschenverstand sondern auch der Respekt vor den tausenden von Opfern und ihren Angehörigen.

Dieser Beitrag wurde unter Ingenieurwesen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.