Christian Kratzert

3d-Designer/VFX Artist, München

Als ich im Sommer 2003 während meines Auslandssemesters in Krakau (Polen) zufällig auf eine 9/11-kritische Website stieß, war ich zunächst irritiert und skeptisch. Die wahren Hintergründe einer solch entsetzlichen Tat können doch nicht vertuscht werden … dachte ich. Auch im Bekanntenkreis wurden meine Anmerkungen zu diesem Thema zunächst kategorisch abgelehnt.

Doch je mehr Zeit ich damit verbrachte, die einzelnen Mosaikteile  zusammenzusetzen, desto klarer wurde das Bild. Heute, neun Jahre später, hat das verschwommene Mosaik scharfe Formen angenommen: Die offizielle Version ist äußerst unglaubwürdig, eigentlich eine unverschämte Dreistigkeit.

Inzwischen hat sich diese Erkenntnis einem breiten Publikum erschlossen, man kann mit vielen (aufgeschlossenen) Menschen darüber reden, was mich sehr freut. Schließlich kann einem kritischen Beobachter nicht entgehen, in welche Richtung und mit welchen Zielen sich die amerikanische Außenpolitik entwickelt.

Es ist deshalb an der Zeit, eine neue, offizielle 9/11-Untersuchungskommission mit unabhängigen Wissenschaftlern ins Leben zu rufen, die jeder kleinsten Spur nachgeht und die Zusammenhänge ergründet.

Dieser Beitrag wurde unter Grafik/Design, Kunst/Musik/Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.