Kurt Fischer

Bildhauer, Palling (Chiemgau)

Je länger ich mich mit den Ereignissen des 11. September beschäftige, desto offensichtlicher wird es für mich, dass die offizielle Erklärung einfach nicht zutreffen kann, alleine schon aus logischen und physikalischen Gründen.

Das angebliche Attentat hat die Welt verändert, und das sichern nicht zum Guten, da es die Rechtfertigung lieferte, im Namen des «Kampfes gegen den Terror» (Angriffs-)Kriege zu führen und dabei unschuldige Menschen zu töten, zu verletzen und zu foltern, gleichzeitig aber auch bei uns ganz massiv die Freiheitsrechte einzuschränken und die Überwachungsapparate auszubauen.

Eine besonders unrühmliche Rolle dabei spielten die Medien, die nicht nur nichts unternahmen, um die Hintergründe des Geschehens aufzudecken, sondern im Gegenteil nach Kräften bestrebt waren, kritische Stimmen zu leugnen und unter den Teppich zu kehren, und teilweise sogar ganz gezielt versuchten, Kritiker der offiziellen Version zu diskreditieren und zum Schweigen zu bringen.

Es wird Zeit für die selbständig denkenden Menschen, in dieser Angelegenheit ein Zeichen zu setzen, und dadurch den Drahtziehern vor und hinter den Kulissen zu signalisieren, dass wir nicht länger gewillt sind, uns auf derart plumpe Weise manipulieren und auf Sündenböcke hetzen zu lassen.

Deshalb unterstütze ich aus voller Überzeugung die Forderung nach einer neuen, unabhängigen 911-Untersuchung.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst/Musik/Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.