Thomas Schramm

Altenpfleger; Debstedt bei Bremerhaven

Die USA haben in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach bewiesen, dass sie praktisch zu allem fähig sind. Sie haben die Weltöffentlichkeit wiederholt belogen, sie haben wiederholt Angriffskriege ohne UNO-Mandat geführt, also gegen das Völkerrecht verstossen.

Die bekanntesten Beispiele (unter vielen anderen):

  • 1953 wurde gemeinsam mit England der demokratisch gewählte Präsident des Iran, Mohammad Mossadegh, gestürzt.
  • 1964 begann der Vietnamkrieg mit der Behauptung, der US-Zerstörer «Maddocks» sei von den Vietnamesen in der Bucht von Tonkin mit Torpedos angegriffen worden. Eine Lüge, wie die NSA 2005 eingestand.
  • 2004 starteten die USA den Irakkrieg ohne UNO-Mandat. Der Vorwand: Massenvernichtungswaffen. Colin Powell präsentierte vor der UNO gefälschte Beweise.
  • 2013 begann der Syrienkrieg mit zwei Giftgasanschlägen. Bevor die Schuldfrage geklärt werden konnte, beschuldigten die USA Assad. Fortan bombardierten die USA das Land, zudem wurden islamistische Rebellen ausgebildet und finanziert. Der Krieg dauert bis heute an, eine ganze Region ist zerstört.

Weshalb soll ich einem Land, das mich so oft belogen hat, alles glauben?

Jedenfalls sind für mich bezüglich 9/11 viel zu viele Fragen offen, um den Fall ad acta zu legen. Ich frage mich: Weshalb besteht von offizieller Seite ein so geringes Interesse daran, diese Fragen zu klären? Der Verdacht liegt nahe: Weil einige Leute etwas zu verbergen haben.

Eine zentrale Frage ist immer, wem Anschläge und Kriege nützen. Im Fall von 9/11 sind es (unter anderen):

  • Larry Silverstein, der Besitzer der WTC-Gebäude – Er hatte die Türme ein paar Monate vor 9/11 gekauft und gegen Terror versichern lassen. Er hat also dank der Anschläge Milliarden verdient. Umso mehr, als die Türme dringend sanierungsbedürftig waren und viele Räume leer standen – sie waren also unrentabel geworden.
  • Unbekannte US-Bürger – In den Tagen vor 9/11 ist an den Börsen massiv auf den Wertverlust verschiedener Aktien von «beteiligten» Firmen (United Airlines, American Airlines usw.) spekuliert worden. Einige wenige US-Bürger haben damit Millionen verdient. Wer diese Leute sind, ist nie veröffentlicht worden.
  • Die USA – Nur dank 9/11 konnte die Bush-Administration neue Kriege, astronomische Militärausgaben, zahllose Menschenrechtsverletzungen, verstärkte Überwachung usw. rechtfertigen. Nur dank 9/11 konnte Europa für die meisten Kriege mit ins Boot geholt werden. Nur dank 9/11 kann der Krieg gegen den Terror endlos weitergeführt werden.

Ich bin der festen Überzeugung, dass uns die USA zu 9/11 nicht die Wahrheit erzählt haben. Keine Organisation dieser Welt könnte in den USA eine derartige Aktion ohne erhebliche Mithilfe von Geheimdiensten und Militär durchführen. Ich unterstütze deshalb die Forderung nach einer neuen, unabhängigen Untersuchung. Die Schuldigen gehören genannt und zur Rechenschaft gezogen.

Dieser Beitrag wurde unter Medizin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.